Glasfaserausbau in Rodenäs

Wichtige Weichenstellung für Glasfaserausbau in den Außenbereichen im mittleren und nördlichen Nordfriesland:

Die geplante Erschließung mit modernen Glasfaseranschlüssen in den unterversorgte Außenbereichen im Ausbaugebiet der Breitbandnetzgesellschaft (BNG) nimmt weiter konkrete Formen an. Der Ausbau der Außenbereiche (also auch das Gemeindegebiet von Rodenäs) wird über den Breitbandzweckverband Nordfriesland-Nord realisiert. Für die Umsetzung dieses Projektes werden öffentliche Fördermittel durch das Bundesministerium für Verkehr und öffentliche Infrastruktur bereitgestellt.


Aktueller Stand der Arbeiten:
Das Infrastruktur-Projekt schreitet gut voran. Seit dem ersten Spatenstich für die Tiefbauarbeiten in den Außenbereichen sind fünf Monate vergangen. Allerorts im Verbandsgebiet verlegen seither die ausführenden Firmen Leerrohre. Sie bereiten damit die Montage der Glasfaser vor und gründen die Basis der dann folgenden Hausanschlüsse. Etwa 160 Kilometer der insgesamt rund 600 Kilometer langen Trassenführung sind bereits verlegt.
Auch die Vor-Ort-Begehungen sind im planerischen Soll. Mit rund 30 Prozent der Eigentümer wurden bisher Absprachen getroffen, wie die Hausanschlüsse gelegt werden sollen. Sofern das Wetter mitspielt, sollten noch in diesem Jahr die ersten Glasfaseranschlüsse betriebsbereit sein, heißt vom zuständigen Planungsbüro.

--------------------------------------------------

 

Aktuelle Informationen zu dieser wichtigen Entwicklung gibt es auf der Homepage des Breitband-Zweckverbands Nordfriesland-Nord:

http://www.breitband-zweckverband.de/

 

Alle Fakten zur Breitbandnetz GmbH & Co. KG sind auf ihrer Internetseite https://breitbandnetzgesellschaft.de/ nachzulesen.

 

Speziell zum Ausbauplan der einzelnen Dörfer ist dieser Link wichtig:

https://breitbandnetzgesellschaft.de/unser-ausbaugebiet/

 

Ein Bericht des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages vom 15.08.2018 zum Thema Breitbandausbau ist unter nachfolgender Verknüpfung abrufbar:

https://www.shz.de/lokales/nordfriesland-tageblatt/schnelles-internet-im-fokus-id20709217.html

ePaper
Der aktuelle Ausbauplan des Breitband-Zweckverbands Nordfriesland-Nord für die Außenbereiche im pdf-Format:

Teilen:

Seit vielen Jahren ist die ländliche Region weit unterversorgt, wenn es um die schnelle Datenkommunikation geht. Internet auf Basis von ISDN- oder "kleinen" DSL-Anschlüssen, das heißt für unsere Bürger, Unternehmer und Kommunen: warten, warten, warten... Datentransfers sind mit Bandbreiten, die zum großen Teil unter 2 Mbit liegen, zeitaufwändig bis unmöglich.

 

Der dringend notwendige Aufbau von leistungsfähigen Glasfasernetzen kam im ländlichen Raum lange nicht in Gang und unsere Region drohte den Anschluss an die moderne Kommunikationswelt zu verlieren.

 

Im September 2010 wurde in Breklum die Breitbandnetz GmbH & Co. KG gegründet. Das Motto der Initiatoren: "Dann machen wir es eben selbst!" Seitdem plant und baut die Gesellschaft das moderne Glasfasernetz für unsere Region im nördlichen Nordfriesland.

 

(Quelle: Bürgerbroschüre Breitbandnetz GmbH & Co. KG)

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2013-2020 / Gemeinde Rodenäs

Kontakt

Schreib´ uns:

 

Briefpost:

Gemeinde Rodenäs

Bürgermeister Jörg Nissen

Ophusum 16

D-25924 Rodenäs

 

E-Mail:

buergermeister@rodenaes.de

 

oder ruf an:

 

Telefon:

+49(0)4668/661

Besucher seit 01.01.2020:

Für Freunde der Statistik:

Besucher in 2019: 32.800

Besucher in 2018: 28.900

Besucher in 2017: 35.400

Besucher in 2016: 38.200

Besucher in 2015: 36.800

Besucher in 2014: 14.000