2.FC WH Holzbein Rodenäs

Bereits im Jahr 1990 trafen sich regelmäßig fußballbegeisterte Leute auf dem Rodenäser Gemeindeplatz zum "Rumbolzen". Also wurde der Hobbyfußballclub "2.FC WH Holzbein" ins Leben gerufen. Die ´2´ deshalb, weil sie schlichtweg nicht die ersten sein wollten, ´FC´ für Fußballclub, ´WH´ für unsere Region, die Wiedingharde. Und ´Holzbein´? Weil die Protagonisten laut eigener Aussage damals doch eher unbeweglich waren.

 

Treffpunkt war immer Mittwochs um 19:00 Uhr und auch Sonntags um 15:00 Uhr. Anfangs wurde mehr gefeiert als Fußball gespielt. Aber auch damals wurde schon an Turnieren wie zum Beispiel dem Niebüller Ferien-Pokal oder dem Wiedingharder Sommercup teilgenommen.

 

Mit Anton und Herrlich Christiansen wurde der erste Sponsor gefunden und Trikots sowie Trainingsanzüge angeschafft, womit die Angelegenheit professioneller wurde. Damals wurden noch oft Krisensitzungen abgehalten - heutzutage Jahreshauptversammlungen und Festausschuss-Sitzungen.

 

1999 erhielten die "Holzbeine" von den Christiansens einen Abschnitt von ihrer Lagergarage und es erfüllte sich der Traum einer eigenen Fußballbude. Nur durch Eigenleistung wurde ein multifunktionaler Umkleide-/Fernseh-/Tagungsraum geschaffen. 2014 wurde dieser dann um 12 m² erweitert. Durch unzählige Aktionen hat der Club auch maßgeblich mit dazu beigetragen, dass es auf unserem Gemeindeplatz so gemütlich ist.

 

Ebenso im Jahr 1999 kam die Hobbyliga Südtondern und es wurde mehr trainiert. Erste Trainer waren der heutige Gemeindewehrführer Jürgen Köller, außerdem Dirk Groneberg sowie das unter seinem Spitznamen "Buddi" bekannte Gemeinderatsmitglied Kristian Petersen.

 

Der Hobbyligapokal wird jährlich vergeben. Die weiteren teilnehmenden Mannschaften sind Inter Aventoft, die Kneipenmannschaft der Gaststätte Annelie Rasch in Neukirchen, die Humptrup Bulls und für den langjährigen Lokalrivalen aus dem Dorf, Red Nose City, rückte kürzlich RL United aus Risum-Lindholm nach. Das traditionelle Saisoneröffnungsspiel findet immer am 01. Mai zwischen Inter Aventoft und den "Holzbeinen" statt.

 

Große sportliche Erfolge, die nie im Vordergrund standen, waren eher die Ausnahme. Einmal wurde man Dorfmeister, 2010 und 2015 Hobbyliga-Meister.

 

Die schönsten Erlebnisse über die Jahre waren wohl die Ausflüge nach Altena/Dortmund und später nach Elze/Hannover und jedes Jahr kommen

immer neue dazu. Des Weiteren wurden "Spiele ohne Grenzen" organisiert, ebenso das Spiel gegen die "Himmlischen Kicker" und noch vieles mehr.

 

Alle sind inzwischen ein Stück älter geworden, jedoch sind viele immer noch dabei. Aktuell hat Holzbein 33 Mitglieder (Stand November 2016). Der Verein ist im Laufe der Jahre, sowohl hier in der Gemeinde Rodenäs als auch in der Wiedingharde, zu einer nicht mehr wegzudenkenden Institution geworden

und hat es geschafft, die Jugend für sich interessant zu machen, was mit Recht als größter Erfolg bezeichnet werden kann. Besonders stolz sind die Verantwortlichen auf die "Holzbein-Kids", die eifrig trainieren und sich mit den Inter-Kids aus Aventoft auch schon einige spannende Duelle geliefert haben.

 

Wer Interesse hat, bei den "Holzbeinen" mitzumachen: Treffpunkt ab April immer Mittwochs um 19:00 Uhr am Gemeindehaus in Rodenäs. Ansprechpartner ist Gerd Pörksen (Telefon: 04664/1270).

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2013-2017 / Gemeinde Rodenäs

Kontakt

Schreib´ uns:

 

Briefpost:

Gemeinde Rodenäs

Bürgermeister Jörg Nissen

Ophusum 16

D-25924 Rodenäs

 

E-Mail:

buergermeister@rodenaes.de

 

oder ruf an:

 

Telefon:

+49(0)4668/661

Besucher seit 01.01.2017:

Besucher in 2016: 38.200

Besucher in 2015: 36.800

Besucher in 2014: 14.000